Kategorie-Archiv: Events

Veranstaltungen neben dem Übungs- und Einsatzdienst

DSC02087

Sonnwendfeier und Oldtimertreffen im Jubiläumsjahr 2014

Nächstes Wochenende am 28. und 29. Juni ist es soweit.
Hier eine Karte für alle von ausserhalb anreisenden zur Sonnwendfeier und zum Oldtimertreffen.

Am Samstag beginnt das Fest um 19.00 Uhr. In diesem Jahr wird neben dem Sonnwendfeuer auch ein Höhenfeuerwerk die Nacht erleuchten.

Am Sonntag ab 10.30 Uhr eröffnet die Schlepper- und Zweirad-Oldtimer-Ausstellung.

Weiterlesen

DSC_0093k

Anmeldung zum Oldtimertreffen 2014

Liebe Oldtimerfreunde,
Am 29.Juni 2014 veranstalten wir wieder unsere Schlepper- und Zweirad-Oldtimer-Ausstellung in Nürtingen-Reudern. Dazu laden wir Sie mit Ihrem Fahrzeug herzlich ein. Letztes Jahr konnten wir rund 300  Fahrzeugaussteller begrüßen. Die Ausstellungsfläche unter den Obstbäumen bietet einen besondere Kulisse und schafft eine einzigartige Atmosphäre.
Gerne stellen wir Sie und Ihr Fahrzeug nach einer kleinen Rundfahrt durch den Ort auch bei der  Fahrzeugvorstellung vor. Zum ersten Mal findet auch eine Schlepper-Prämierung statt.

Selbstverständlich haben wir für Sie ein Bierzelt mit Speisen, Getränken und ein attraktives Rahmenprogramm aufgestellt.

Gerne können Sie auch schon am Samstag zur Sonnwendfeier anreisen und Ihr Lager für die Nacht unter den Oldtimerbedingungen bei uns aufschlagen. In diesem Fall melden Sie sich bitte am Samstag vor Ort.

Samstag, 28. Juni 2014
19.00 Uhr – 01.00 Uhr  Sonnwendfeier zum 150-jährigen Jubiläum mit Höhenfeuerwerk

Sonntag, 29. Juni 2014
10.30 Uhr
Beginn der Schlepper und- Zweirad-Oldtimer-Ausstellung auf den Streuobstwiesen
10.30 Uhr Frühschoppen mit dem Spielmannszug Nürtingen
11.30 Uhr Oldtimerrundfahrt durch den Ort mit anschiessender persönlicher Fahrzeugvorstellung
14.00 Uhr Wettspritzen mit der historischen Fahrspritze. Anmeldung bis 13.00 Uhr möglich!
15.30 Uhr Siegerehrung der Oldtimer-Prämierung

Bitte melden Sie Ihr Fahrzeug bereits heute hier an, damit am Sonntag die Einfahrt und Zuweisung einfach und schnell erfolgen kann:

Alle Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr teil und haften für sich selber. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung gegenüber Dritten. Jeder verpflichtet sich dafür zu sorgen, dass kein Öl oder Sprit in das Erdreich  gelangt. Ansonsten muss der Fahrzeugführer für die Entsorgung aufkommen.

Bitte Teilnahmebedingung bestätigen: *
Name: *
Adresse: *
E-mail: *
Fabrikat, Typ, Hubraum, Leistung, Baujahr, Zylinder: *

DSC03591_e

28. März 2014: Festakt zum Jubiläum

Am Freitagabend kamen die Reuderner Feuerwehrfrauen und -männer mit ihren Angehörigen und zahlreiche Vertreter von Feuerwehr und Organisationen zusammen, um das 150-jährige Bestehen zu feiern.

Neben Spenden für die Jugendarbeit wurde unserem Kommandaten das Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber verliehen.

Nachdem die leidenschaftlichen Reden der Gratulanten aus den örtlichen Vereinen, der Stadt und den Feuerwehr-Vertretern hier kaum wiedergegeben werden kann, hier eine kleine Rückschau auf den gelungenen Abend:

Der Abend wurde kulinarisch abgeschlossen mit einem Buffet und einer kleinen Bar.

Programm im Jubiläumsjahr

Seit 1864 engagieren sich Mitbürger für Mitbürger in der Freiwilligen Feuerwehr Reudern. Dies wollen wir im Jahr 2014 feiern.

Sonnwendfeier
an der Kelter in Reudern
Samstag, 28. Juni 2014
Jubiläums-Höhenfeuerwerk
Sonntag, 29. Juni 2014
Schlepper- und Zweiradausstellung, Wettspritzen mit der historischen Fahrfeuerspritze

Schauübung
am Rathaus in Reudern
Samstag, 20. September 2014, 15.00 Uhr
Übung mit historischem Gerät und Überlandhilfe durch das Feuerwehrmuseum Kirchheim, anschliessend Geräteschau am FW-Magazin mit Bewirtung

Feuerwehrausflug 2013

Am Donnerstag, den 3.10 fuhr die Reuderner Feuerwehr um 6.30 Uhr vom Magazin aus los, Richtung Österreich, genauer gesagt Kaprun.  Um 12.00 Uhr hielten wir in Sankt Johann zum Mittagessen und einer Käserei Führung.  Dort erfuhren wir, wie Käse hergestellt wird, und was den unverwechselbaren Bergkäse ausmacht. Wir durften dort viele Käsesorten probieren. Auch die hauseigenen Käsesorten „denn kleinen und den großen Stinker“  durften wir probieren. Unser nächster Halt war Kitzbül. Dort hatten wir 1 1\2 Stunden zur freien Verfügung, was von den einzelnen recht unterschiedlich genutzt wurde. Um 17.00 Uhr kamen wir dann am Hotel an und bezogen unsere Zimmer. Manche gingen noch vor dem Abendessen schwimmen, bevor der Tag gemütlich ausklang.

Am 4.10. fuhren wir zu den Kaprunern Hochgebirgsstauseen welche auf 2040 m liegen. Der oberste Stausee heißt Moosersperre und hat eine Staumauer welche 107m hoch und 497m lang ist. Nach einem ausgedehnten Spaziergang über die Staumauern, bestiegen einige von uns noch den Berg Höhenburg, dort trugen wir uns ins Gipfelbuch ein. Dann ging es weiter, und da es angefangen hatte zu regnen, fuhren wir zum Naturpark Museum. Hier konnte man die Schönheit der Hohen Tauern bestaunen, unter anderem hat es ein 360 Gradkino und ein 3D Kino. Auch ein begehbarer Murmeltierbau gibt es dort. Bevor es zum Abendessen ging, nutzen einige noch die Zeit um im „Vötters Fahrzeugmuseum“ Raritäten aus längst vergangenen Zeiten (teilweise wurden Jugenderinnerungen wach) zu bestaunen. Ganz hart gesottene nutzten die Gelegenheit, um bei strömenden Regen die Rodelbahn unsicher zu machen. Beim Abendessen waren wieder alle vereint, und der Tag wurde in geselliger Runde beendet.

Am 5.10. fuhren wir zuerst aufs Kitzsteinhorn, über 3 Lifte bis auf 3029m hoch.  Bei dieser Fahrt wird auch die höchste Seilbahnstütze der Welt passiert. Diese ist 113,6 Meter hoch und hat einen Stützendurchmesser von 2,20 m. Durch den 362 Meter langen Glückauf-Hanna Stollen gelangt man zu Fuß zu der Panorama Aussichtsplattform, von welcher man bei herrlichem Wetter eine wunderbare Aussicht hatte.

Danach wurde mit dem Bus die Großglockner Hochalpenstraße mit ihren 14 Kehren hoch und 13 Kehren runter befahren. Bei einem kurzen Stopp konnte auf der Kaiser-Franz-Josefs Höhe anhand von Bildern der Rückgang des Gletschers  bestaunt werden.  Gegen 16.00 Uhr machten  wir in Zell am See noch eine Bootsfahrt.  Bevor wir uns wieder zum Abendessen im Hotel einfanden.

Am 6.10. unserem letzten Tag fuhren wir über Salzburg. Während sich die einen in Wirtschaftskunde bildeten, bildeten sich andere geistig und besuchten unter anderem die Getreidegasse mit dem Mozarthaus. Nach kurzem Stopp am Chiemsee ging es weiter nach Seligweiler, wo wir unseren Abschluss machten. Das besondere an dieser Gaststätte ist, dass sie zur Hälfte in Bayern und zur anderen Hälfte in Baden-Württemberg liegt.

A. Zeitler

 

DSC02596_k

Fahrzeugübergabe TSF-W

Sie kamen alle. Stadtbrandmeister Jürgen Burkhardt, stellvertretender Abteilungskommandant Heinz Schietinger, Oberbürgermeister Otmar Heirich, Kommandant Hans-Joachim Zeitler, Kreisbrandmeister Bernhard Dittrich und Herrmann Quintenz von der Firma Ziegler und natürlichdie Kameraden der Feuerwehr Reudern und Spielmannszug Nürtingen.

Das neue TSF-W wurde heute offiziell an die Feuerwehr übergeben. Nach knapp 40 Jahren ist damit das LF8 jetzt auch Geschichte.

DSC02596_k

Neues Fahrzeug früher fertig als erwartet

2013-06-25_TSF-W_delegation

Nachdem das Fahrzeug schon vor dem eigentlichen Fertigstellungstermin abholbereit war, reiste diese Woche eine Delegation zur Abholung des neuen TSF-W direkt zum Hersteller in Mühlau (Sachsen).

Hier Mitglieder der Feuerwehr Reudern inklusive Kommandant und Frau Bantleon vom Ordnungsamt, die  das TSF-W in Empfang nahmen. Nach gründlicher Überprüfung fuhren Sie damit nach Reudern.

Bilder und eine ausführliche Beschreibung des neuen Fahrzeugs folgen hier bald.

Denkt an die ausserordentliche Übung kommenden Montag!

Sonnwendfeier und 10. Schlepper- und Zweirad Oldtimerausstellung 2013

DSC01107

Schönes Feuer dieses Jahr wieder. Und bis auf einen, der draussen gewaltig rumrandaliert hat, angenehme Besucher und Atmosphäre.

DSC01291k

Ich glaube das war eine Rekordzahl an Besuchern des 10. Schlepper- und Zweirad Oldtimertreffens. An die 350 Fahrzeuge werden es gewesen sein.

DSC01412k

Da ist wohl noch einer ganz in Hitze vom Feuer letzter Nacht.