Armaturenturm

Die Jugendfeuerwehr Reudern 4. Platz bei Dorfrallye in Köngen

Am Samstag den 13.7.2013 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Köngen anlässlich Ihres 40. Jährigen Bestehens  eine Dorfrallye. Wir waren mit einer Mannschaft dort und hatten an den 13. Stationen der Rallye einiges zu tun. Unsere 1. Station war mit einer Seifenkiste eine größtmögliche Strecke zurück zu legen. Was uns auch sehr gut gelang. Die 2. Station stellte uns vor größere Probleme. Es galt Nägel mit wenig Schlägen in einen Baumstamm zu schlagen. Die 3. Station Stiefelweitwurf. Das zielen in einen LKW Reifen war gefragt. Bei der 4. Station ging es um Geschicklichkeit und Miteinander. Mit 4 Jugendlichen auf Skiern musste  ein Slalom bewältigt werden. An der Station 5 war eine Holzkiste mit Seilen anzubinden es mussten Feuerwehrknoten verwendet werden. In der Holzkiste waren Tischtennisbälle fixiert die die Fixierung nicht verlassen durften. Hindernisse mussten Überquert werden die Holzkiste durfte nur an den Seilen gehalten werden. Station 6 Armaturen Turm. Es lagen Feuerwehrarmaturen bereit und nach einem Bild das wir 15 Sekunden lang sehen durften musste es nachgebaut werden. Die 7. Station war Gewicht schätzen. Ein Behältnis war mit Getreide gefüllt es musste das Gewicht geschätzt werden. An der 8. Station Schlauchkegeln ging es darum mit Geschick die aufgestellten Hölzer zu treffen. Bei der 9. Station ging es darum ein Wasserfaß durch die Verkehrsleitkegel im Slalom durchzurollen. Die 10. Station war für den Betreuer gedacht. Er musste mit einem Hubwagen einen Anhänger durch den Parcours schieben. Michael gelang es hervorragend Thomas und Benedikt haben Ihn hierbei unterstützt da er durch den Hänger nichts gesehen hat. Die Station 11 Kork schießen. Mit einer Luftpumpe und einem Korken musste auf Büchsen gezielt werden und diese vom Tisch geräumt werden. Die 12. Station Eierlaufen. Mit einem Löffel und einem Plastik Ei musste  Geschicklichkeit beim durchlaufen des Parcours bewiesen werden. Die 13. Station Worträtsel. Auf einem Baumstamm war ein Wort zusammen zu fügen. Die Jugendlichen mussten Ihr Gleichgewicht beim über oder umeinander klettern beweisen. Für die Jugendfeuerwehr Reudern nahmen daran teil. Mika Bader, Thomas Appl, Saskia Grünberger, Luca Andres, Benedikt und Michael Zangl

Ein Gedanke zu „Die Jugendfeuerwehr Reudern 4. Platz bei Dorfrallye in Köngen

Kommentare sind geschlossen.